CVJM International

[su_quote style=“2″]Der CVJM Oberhausen e.V. ist über den CVJM Gesamtverband in Deutschland mit Sitz in Kassel mit der weltweiten Arbeit des CVJM / YMCA verbunden. In über 124 Ländern der Welt gibt es CVJM Vereine, die sich im CVJM Weltbund zusammengeschlossen haben. Vorsitzender dieser Arbeit ist z.Zt. Martin Meissner aus Frankfurt/Main.[/su_quote]

Die örtlichen CVJM-Vereine entscheiden, mit welchen CVJM Vereinen sie eine Partnerschaft eingehen möchten und welche sie unterstützen. Der CVJM Oberhausen hat über das CVJM Friedensnetz in den letzten Jahren 15 Jahren eine Partnerschaft zum CVJM Woloschin /Belarus (Weißrusslnd) aufgebaut. Begonnen hat alles mit verschiedenen sozialen Aktionen. Über das „CVJM-Friedensnetz“ sind seit Jahren auch einige AG-Vereine daran beteiligt, den Menschen in Weißrussland in ihrer Lebenssituation zu helfen. Viele Laster mit Hilfsgütern fanden den Weg in die Stadt Woloshin und in die umliegenden Orte. Dabei ist es aber nicht geblieben. Mit Unterstützung aus Deutschland wurde 1995 in Woloshin ein CVJM gegründet, der inzwischen auch ein eigenes Haus hat, bei dem viele Oberhausener  mitgearbeitet haben. Dort gestaltet der CVJM seine Kinder – und Jugendarbeit. Eine Ten-Sing Gruppe wurde ebenfalls gestartet, die auch zu Konzerten und Begegnungen in Deutschland waren und bei den großen Internationalen CVJM-Festivals in Prag dabei sind. Durch soziale Projekte engagiert sich der CVJM Woloschin für die Bevölkerung. Besonders hervorzuheben ist das Projekt „Jugendliche für Jugendliche“ bei dem junge Menschen andere junge Menschen an Schulen über Aids informieren und aufklären.

CVJM Woloshyn

 Als Datum der Gründung des Christlichen Vereins junger Menschen in Woloshyn gilt der 24.Oktober 1995. Im Jahre 2000 wurde der Verein offiziell im Justizministerium der Republik Belarus registriert. Eines der Ergebnisse der Zusammenarbeit mit dem CVJM in Deutschland wurde der Einkauf des Hauses für das Jugendzentrum des Vereins. Im Mai 2005 wurde das Zentrum offiziell eröffnet. Im Jugendzentrum werden Bildungsseminare und Schulungen veranstaltet. Die Gruppen arbeiten in verschiedene Richtungen. Zur Zeit zählt die Woloshyner regionale Abteilung des gesellschaftlichen Vereins „Christliche Gemeinschaft der Erwachsenen und Jugendlichen“ 47 Mitglieder und über 170 Programmteilnehmer. Die CVJM Mitglieder und Programmteilnehmer nehmen an vielen lokalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen teil.

Die Programme des CVJM Woloshyn in den letzten Jahren waren:

Jugend für die gesunde Lebensweise Das ist das Aufklärungsprogramm, die den jungen Leuten ermöglicht, sich an die internationale Jugendbewegung gegen  HIV-Infektionen anzuschließen Ten Sing Projekt Ziel des Programms ist die Entwicklung und Verwirklichung der kreativen Fähigkeiten der Jugendlichen im musisch-kulturellen Bereich: Tanzen, Drama, Band und Chor Mit ihren Konzerten treten sie in Belarus und im Ausland (Europ. Ten-Sing Festivals u.a.) auf.   Kindergruppen Das sind kreative Werkstätten, Theaterstücke, Sport, Spiele im Freien. Die Kindergruppen sind in Woloshyn, Iwenez, Wischnewo und Sudniki. Mitarbeiterschulung Ziel des Programs ist die Weiterbildung der Mitarbeiter/innen und Jugendlichen aller Richtungen des CVJM’s in Woloshyn. Zusammenarbeit und Begegnungen mit CVJM Vereinen in Deutschland geschieht  durch die Vorstandsarbeit, mit Ten Sing Gruppen und dem CVJM Friedensnetz e.V. Unterstützung der Hilfstransporte durch den CVJM Oberhausen[/su_tab] [su_tab title=“Neues Projekt der AG CVJM in Togo“]Nach vierjähriger Pause besuchten Mitarbeitende der AG der CVJM im Januar 2009 die Partner in Togo. Vorausgegangen war ein Zusammenbruch der CVJM-Arbeit wegen interner Konflikte und weil Geldgeber ihre Förderzusagen für bestimmte Programme zurückgezogen hatten. Im Januar 2005 hatte Martin Meißner für die AG an  einem Partnermeeting teilgenommen, in welchem die Möglichkeiten eines Neuanfangs besprochen worden waren. In der Folge unterstützte die Arbeitsgemeinschaft ein Programm zum Neuaufbau  einer geistlichen Basis für Mitglieder und Mitarbeitende. (aus Pflugschar 2/2009) Weitere Informationen dazu stehen in der Pflugschar 2/2009, die im Büro und Gruppenräumen ausliegt.

 

Neues Projekt der AG CVJM in Togo

Nach vierjähriger Pause besuchten Mitarbeitende der AG der CVJM im Januar 2009 die Partner in Togo. Vorausgegangen war ein Zusammenbruch der CVJM-Arbeit wegen interner Konflikte und weil Geldgeber ihre Förderzusagen für bestimmte Programme zurückgezogen hatten. Im Januar 2005 hatte Martin Meißner für die AG an  einem Partnermeeting teilgenommen, in welchem die Möglichkeiten eines Neuanfangs besprochen worden waren. In der Folge unterstützte die Arbeitsgemeinschaft ein Programm zum Neuaufbau  einer geistlichen Basis für Mitglieder und Mitarbeitende. (aus Pflugschar 2/2009) Weitere Informationen dazu stehen in der Pflugschar 2/2009, die im Büro und Gruppenräumen ausliegt.

Hilfstransport

Der Hilfstransport nach Belarus startet am 7. März. Dieses Mal konnten wir den LKW voll beladen. In Belarus erwartet die Mitarbeiter/ innen des Hilfstransportes ein  abwechslungsreiches Programm. Besuche beim Roten Kreuz, der die Kleider verteilt, im Krankenhaus und dem CVJM sind angesagt. Dazu viele Begegnungen mit guten Freunden.